Unse Cunewäldsche Bimmelboahn!
(Text und Melodie: Marianne Werner und Bernd Eckelmann)

1. Strophe
Vo Bautzen über Pustwitz fährt unse Bimmelboahn,
laut pfeifnd und foast leer kimmt se an Niederdurfe oan.
weil do su anne kurve is, ´n Autos zun Verdruß,
do hält se durte irscht mol oa, weil se über de Stroaße muß.

Refrain:

Unse Cunewäldsche Bimmelboahn die weckt uns immer frieh,
kee Wecker und kee radio hoat su an Pfiff wie die.
Se gehirrt nu mo a unsis Durf stupt se o in Verkehr,
ne auszudenken wärsch für uns, gäb`s die amol ne mehr.

2. Strophe
In Huppeberg ruff schnauftse goar do bleibt se baale stiehn,
do könntste urndlich aussteign und Blieml pfluckn giehn.
durt hoat se wull in grißtn Stiech de Kühe guckn zu,
ba jedn Waaige pfefft se mo do machen oalle „muh“.

Refrain:

3. Strophe
Vurn Äberdurf zun Haltepunkt do fährt se wieder Schritt,
do wulln bestimmt zwee Oarbeiter noa schnell noa Löbau mit.
Verschwindse o an Busche glei und fährt uf Hoalbe zu,
do steign wieder Leute ei enner dervo bist du.

Refrain:

4. Strophe
Unse aale Bimmelboahne verricht schun noa an Zweck,
die gehirrt nu moal zu uns derzu, nahmt se uns oack ne weg.
Seit 1896 fährt se durch unser Toal,
a jedn Boahnhof hält se oa, goar sechse a dr Zahl.

Refrain:

Fenster schließen!